„Swyx und die Telenova haben uns im Auswahlverfahren in jeder Hinsicht überzeugt. Wir sind zuversichtlich, dass wir ein ITK-Systemhaus und eine Kommunikationslösung gefunden haben, die all unsere Anforderungen erfüllen.“

                                                                                 Jürgen Holmer, Projektleiter bei Adelholzener

Alles auf einen Blick:
 

  • Ablösung der in die Jahre gekommenen TK-Anlage durch eine zukunftssichere IP-Kommunikationslösung mit UC-Funktionen
  • Prozessoptimierung und verbesserte Erreichbarkeit
  • Intelligente Anrufverteilung und effiziente Rufannahme
  • Hoher Komfort durch die Verwendung von Softphones
  • Administration durch die eigene IT-Abteilung
  • DECT-Installation mit angebundenem Managementsystem

 

Qualität und Innovation

Die Adelholzener Alpenquellen GmbH gehört zu den führenden Mineralbrunnen Deutschlands. Mit einem Produktangebot aus Heil- und Mineralwasser sowie einer breiten Palette an Erfrischungsgetränken ist das Unternehmen, zu dessen Marken neben Adelholzener auch Active O2 gehört, seit Jahren auf Wachstumskurs. Damit der nachhaltige Erfolg des Unternehmens auch für die Zukunft gesichert ist, setzt Adelholzener auf höchste Qualität und konsequente Innovation. Diese Werte waren dem Unternehmen auch bei der Auswahl einer neuen Telekommunikationslösung wichtig. Deshalb fiel die Wahl auf die Lösung des Dortmunder Unified-Communications-Spezialisten Swyx und das ITK-Systemhaus Telenova, als Adelholzener eine neue IP-fähige Telefonanlage benötigte. Gefordert war eine zukunftssichere Lösung mit umfassenden Telefonie- und Unified-Communications-Funktionen – und die Telenova GmbH hatte genau die richtige Empfehlung: Das erfahrene ITK-Systemhaus stellte mit Swyx eine softwarebasierte All-IP-Lösung vor, mit der sich Kommunikationsprozesse im Unternehmens verbessern sowie Effizienz und Komfort der Mitarbeiter steigern lassen. Weitere Vorteile der Unified-Communications-Lösung von Swyx waren ihr Funktionsumfang, ihre hohe Flexibilität und die schlanke Administration, da die IT-Abteilung von Adelholzener diese größtenteils selbst übernehmen wollte.

„Swyx und die Telenova haben uns im Auswahlverfahren in jeder Hinsicht überzeugt. Wir sind zuversichtlich, dass wir ein ITK-Systemhaus und eine Kommunikationslösung gefunden haben, die all unsere Anforderungen erfüllen“, sagt Jürgen Holmer, Projektleiter bei Adelholzener.

Kommunikation der Zukunft

Mit Swyx wird der PC in Verbindung mit einem Headset zum universellen Kommunikationsgerät. Nutzer können Anrufe einfach per Mausklick starten und empfangen Voicemail-Nachrichten in ihrem E-Mail-Posteingang. Dank der integrierten Präsenz- und Statusanzeigen erkennen die Adelholzener-Mitarbeiter auf einen Blick, ob ein Kollege bereits telefoniert, erreichbar oder abwesend ist. Erfolglose Verbindungsversuche gehören so der Vergangenheit an. An das zentrale Telefonbuch mit den Rufnummern der Mitarbeiter sind auch Datenbanken mit Kundeninformationen angebunden, sodass User direkt auf der übersichtlichen Bedienoberfläche nach einem Namen suchen können, um einen Anruf zu starten. Bei eingehenden Anrufen zeigt Swyx Nutzern sofort an, wer sie gerade kontaktiert.

Die Präsenzanzeigen und intelligenten Rufumleitungen von Swyx erleichtern gerade die Arbeit der Telefonzentrale, eine Aufgabe, die bei Adelholzener das Empfangsteam des Besucherzentrums „Wasserwelt“ übernimmt. Am Empfang der Wasserwelt laufen nicht nur Anrufe von Besuchern und Interessierten auf, sondern auch von unterschiedlichsten Anrufern, die mit einer bestimmten Abteilung oder einem Mitarbeiter verbunden werden möchten. In der Zeit von 8 bis 16 Uhr an den Tagen Montag bis Donnerstag sowie von 8 bis 13 Uhr am Freitag werden eingehende Anrufe in einer festgelegten Reihenfolge an die drei Mitarbeiter des Empfangsteams zugestellt. Dabei prüft das System automatisch den Status des jeweiligen Mitarbeiters, damit dieser wirklich erreichbar ist. Ist ein Nutzer abwesend oder telefoniert bereits, wird gar nicht erst versucht, diesen anzuwählen. Ist keiner der Empfangsmitarbeiter erreichbar, wird eine automatische Ansage eingespielt. Außerhalb der Arbeitszeiten und am Wochenende leitet das System eingehende Anrufe direkt an den Werkschutz weiter. Dieses Call Routing sorgt dafür, dass die Empfangsmitarbeiter effizienter arbeiten und Anrufe schneller beantworten können.

Darüber hinaus lassen sich mit Swyx die verschiedensten Rufumleitungen konfigurieren, sodass Adelholzener für jeden Arbeitsbereich Regeln definieren kann, die ideal zu den dortigen Anforderungen passen – von individuellen Weiterleitungen bis hin zur klassischen Chef-Sekretariats-Funktion, bei der alle eingehenden Anrufe zunächst im Sekretariat auflaufen, bevor sie zur Geschäftsleitung durchgestellt werden.

Höhere Effizienz – nicht nur im Büro

Swyx erleichtert nicht nur die Arbeit in der Verwaltung: Die Mitarbeiter in Produktion, Abfüllung und Lager sind über eine DECT-Installation mit über 180 Basisstationen und mehr als 300 Mobilteilen ebenfalls in die Kommunikationsprozesse eingebunden. So können interne Rückfragen schnell geklärt und Termine für die Wartung, Inspektion oder Instandsetzung direkt von der jeweiligen Maschine aus vereinbart werden.

Die Umstellung führte die Telenova als äußerst kompetenter und flexibler Partner durch. Der langjährige Swyx Gold Partner stand der Adelholzener IT-Abteilung bei allen Fragen rund um die Installation und Inbetriebnahme der Swyx Lösung zur Seite – von speziellen Konfigurationen bis hin zur Benutzer- und Administratorschulung. Auch im laufenden Betrieb unterstützt die Telenova GmbH mit Serviceleistungen und stellt durch regelmäßige Updates sicher, dass die UC-Lösung immer auf dem neuesten Stand bleibt. „Nach der Implementierung von Swyx steht uns ein modernes und einfach erweiterbares Telekommunikationssystem zur Verfügung, mit dem wir uns noch serviceorientierter präsentieren und Abläufe deutlich effizienter gestalten können“, so Jürgen Holmer. „Mit Swyx haben wir unsere Kommunikation fit für die Zukunft gemacht.“

Über Adelholzener

Die Adelholzener Alpenquellen GmbH ist im Chiemgau beheimatet und bietet Mineralwasser und Heilwasser sowie zahlreiche Erfrischungsgetränke unter den Marken Adelholzener und Active O2 an. Die Adelholzener Alpenquellen gehören zur Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul. Mit den Erlösen des Unternehmens – nach Investitionen zur Erhaltung langfristiger Arbeitsplätze – finanziert die Ordensgemeinschaft ihre sozialen Projekte, unter anderem betreiben die Barmherzigen Schwestern auch Krankenhäuser und Altenheime.